Zurück zur Übersicht

Dr. Marco Stief, LL.M.

Partner
Rechtsanwalt

Marco Stief verfügt über langjährige Erfahrung in nationalen und internationalen Patentverletzungsfällen, bei Grenzbeschlagnahmeverfahren und Streitigkeiten aus Technologieverträgen. Er berät Unternehmen im Bereich technischer Schutzrechte sowie bei Vertragsangelegenheiten und im Bereich Technologietransfer. Weiterhin ist er zu Fragen des Geschmacksmusterrechts, des Wettbewerbsrechts, des Arbeitnehmererfinderrechts und bei Verletzung von Betriebsgeheimnissen beratend tätig.

Marco Stief leitet seit 2017 den Rechtsanwaltsbereich der Kanzlei. Er ist Dozent für gewerblichen Rechtsschutz der Universität Dresden sowie Lehrbeauftragter für Patent- und internationales Vertragsrecht an der Universität Marburg.

Werdegang
Seit 2017Partner, Gesellschafter und Geschäftsführer bei Maiwald
Seit 2013Rechtsanwalt bei Maiwald
2009-2013Director Legal bei Fresenius SE & Co. KGaA
2001-2009Rechtsanwalt in den „Magic Circle“ Kanzleien Freshfields, Clifford Chance und Baker & McKenzie

 

Ausbildung
2019Promotion zum Dr. iur. an der Universität Basel
2001Zulassung zum Rechtsanwalt
2000-2001Masterstudium Rechtswissenschaft (LL.M.) an der Universität von Chicago
1998-2000Rechtsreferendariat in Mannheim, Singapur und Chicago
1993-1998Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth und der Eberhard Karls Universität Tübingen

 

Tätigkeiten
  • Patentstreitverfahren
  • Ausarbeiten und Verhandeln von IP- und Technologietransfer-Vereinbarungen
  • Beratung zum deutschen Arbeitnehmererfinderrecht
  • Pharmarecht
Auszeichnungen
  • Gelistet in JUVE Top 8 German patent litigators under 50 2019/2020
  • Gelistet in Who’s Who Legal 2019 als einer der sechs angesehensten Rechtsanwälte im Bereich Patentrecht
  • Empfohlen in Best Lawyers "Deutschlands Beste Anwälte 2019"
  • Gelistet in der WirtschaftsWoche "Die besten Anwälte für Patentrecht und Urheberrecht" 2019
  • Empfohlen in Expert Guides - Life Sciences für die Bereiche IP und Regulatory 2019
  • Empfohlen in Legal 500 EMEA 2019
  • Gelistet in JUVE Top 12 German patent litigators under 50 2018/2019
  • Genannt in Chambers Europe 2018 
  • Empfohlen in Legal 500 Deutschland 2017, 2019, 2020
  • Empfohlen in MIP IP Stars 2017
  • Gewinner des “Client Choice Award 2015/2016 for Patent Law”
  • Empfohlen in der WirtschaftsWoche 2015
  • Seit vielen Jahren gelistet in IAM Patent 1000 „World’s Leading IP Litigators“
  • Seit vielen Jahren gelistet in IAM Strategy 300 „World’s Leading IP Strategists“
  • Seit vielen Jahren “häufig empfohlener Anwalt” im JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien
  • Stipendium des Deutschen Bundestags
  • Stipendium der Fulbright International (Fulbright Scholar)
  • Stipendium der Rotary International Foundation(Ambassadorial Scholarship)
  • Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes e. V. (DAAD)
Veröffentlichungen
  • Pregabalin and Fulvestrant - a comparison of German and English liability regimes for Swiss-type claims in light of current case law, Journal of Intellectual Property Law & Practice, 06/2019 (gemeinsam mit Ulrike Zorr)
  • New liabilty for second medical use, Managing Intellectual Property, 03/2019 (gemeinsam mit Ulrike Zorr)
  • Zwischen Pregabalin und Fulvestrant. Ein Vergleich des deutschen und englischen Hanftungsregimes bei Swiss-type-claims anlässlich aktueller Rechtsprechung, GRUR, 03/2019 (gemeinsam mit Ulrike Zorr)
  • Pharmaceutical, Biological and Chemical Patents, C.H.BECK, 2019 (gemeinsam hrsg. mit Maximilian Haedicke und Dirk Bühler)
  • Vertragshandbuch Pharma und Life Sciences, C.H.BECK, 2. Auflage, 2019 (gemeinsam hrsg. mit Boris Bromm)
  • Process patents and the partial outsourcing of individual procedural steps into patent-free foreign countries – opportunity or risk?, Expert Guides, 03/2017 (gemeinsam mit Katja Bolender)
  • Designrechtler, Karriereführer, 03/2017
  • Recent developments in German jurisprudence following ECJ “Huawei Technologies / ZTE“, Managing Intellectual Property, 02/2017
  • Supplementary Protection Certificates (SPC), C.H.BECK, 2016 (gemeinsam hrsg. mit Dirk Bühler)
  • CJEU requirements in FRAND cases, Managing Intellectual Property, 10/2016
  • BGH “Filmscanner” judgment reviewed, Managing Intellectual Property, 09/2016
  • Safe harbors in Europe: an update on the research and Bolar exemptions to patent infringement, Nature Biotechnology, 07/2015 (gemeinsam mit András Kupecz
    et al.)
  • Revised TTBER and Guidelines, Managing Intellectual Property, 01/2015
  • Patent Law – A Handbook on European and German Patent Law, Haedicke/Timmann (Hrsg.), C.H.BECK, 2014 (gemeinsam mit Dirk Bühler et al.)
  • Questions submitted on scope of Bolar provision, Managing Intellectual Property, 02/2014
  • Handbuch des Patentrechts, Haedicke/Timmann (Hrsg.), C.H.BECK, 2012 (gemeinsam mit Johannes W. Bukow et al.)
  • Neurim and SPCs: Justice for indication inventions, Managing Intellectual Property, 12/2012
  • Praktische Erfahrung mit der Grenzbeschlagnahme nach VO (EG) Nr. 1383/2003, in: Festschrift für Ulf Doepner, Reese/Hufnagel/Lensing-Kramer (Hrsg.), C.H.BECK, 2008 (gemeinsam mit Peter Chrocziel)
Mitgliedschaften
  • Rechtsanwaltskammer München
  • GRUR
  • DAV
  • DAJV
  • VPP
  • LES
  • Gründungsmitglied IPDR
Sprachen

Deutsch, Englisch