Personalnachrichten

Maiwald ernennt Heike Röder-Hitschke zum Counsel

Zum 1. Juli 2019 hat die Kanzlei Maiwald, eine der führenden Kanzleien für gewerblichen Rechtsschutz in Deutschland, Heike Röder-Hitschke zum Counsel ernannt.

Heike Röder-Hitschke studierte Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin und absolvierte ein Masterstudium „International Studies in Intellectual Property Law (LL.M) an der Technischen Universität Dresden und dem Centre d’Etudes International de la Propriété Intellectuelle (CEIPI) der Université de Strasbourg. Sie wurde 2003 zur Rechtsanwältin zugelassen und ist seit 2010 Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz.  

Heike Röder-Hitschke berät seit 2005 nationale und internationale Unternehmen in allen Bereichen des gewerblichen Rechtsschutzes, des Wettbewerbs- und IP-bezogenen Kartellrechts mit besonderem Fokus im Patentrecht, Arbeitnehmererfinderrecht sowie in der Beratung und Gestaltung von IP- und technologiebezogenen Verträgen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der Koordination von Verletzungsprozessen (Patente, Gebrauchsmuster, ergänzende Schutzzertifikate) und wirkt in parallel geführten Rechtsbestandsverfahren mit. Technische Schwerpunkte ihrer Tätigkeit liegen in den Bereichen Pharma & Life Sciences und Engineering. Darüber hinaus hat sie umfangreiche Expertise in Markenangelegenheiten.

Heike Röder-Hitschke ist Lehrbeauftragte der TU Dresden; sie hält regelmäßig Vorträge und Seminare zum Patent- und Lizenzvertragsrecht sowie zum IP-Verfahrensrecht. Sie ist seit 2013 für Maiwald tätig.

„Heike unterstützt uns seit Jahren als erfahrene Prozessanwältin im Legal-Team. Wir freuen uns sehr, diesen Weg auch weiter mit ihr gemeinsam zu gehen und gratulieren herzlich zur neuen Position“, so Dr. Martin Huenges, Partner bei Maiwald.

Newsletter