Aktuelles

Vorkehrungen zum Schutz von Gesundheit und Sicherheit - Kanzleibetrieb auch bei möglichen Quarantänemaßnahmen gewährleistet

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der raschen Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) hat Maiwald einen Aktions- und Notfallplan zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, Mandanten, Lieferanten und weiterer Kontaktpersonen erstellt.

Unsere Maßnahmen basieren auf den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts, des Referats für Gesundheit und Umwelt München und der Gesundheitsbehörden des Freistaats Bayern. Es ist uns ein Anliegen, die weitere Verbreitung des neuartigen Virus zu verhindern und den Schutz unserer Kollegen und Kanzleikontakte vor dem Infektionsrisiko zu sichern.

Der reibungslose Betrieb unserer Kanzlei und die ununterbrochene Erbringung unserer Dienstleistungen ist gewährleistet. Wir haben zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, die es uns ermöglichen, den Geschäftsbetrieb auch bei umfangreicheren Quarantänemaßnahmen aufrechtzuerhalten. Geschäftsreisen vermeiden wir soweit wie möglich, die notwendigen Reisen zu Verhandlungen oder unseren Mandanten werden unter besonderer Berücksichtigung der Gesundheitskrise geplant.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass unsere Büros in München und/oder Düsseldorf aufgrund der behördlichen Vorgaben vorübergehend oder für längere Zeit schließen müssten, sorgen unsere IT- und Kommunikationssysteme dafür, dass wir sofort aus der Ferne arbeiten und den Betrieb der Kanzlei extern nahtlos fortsetzen können.

Maiwald wird die Situation weiterhin genau beobachten und gegebenenfalls Aktualisierungen oder Änderungen unserer Richtlinien und Praktiken bekannt geben. Bitte zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen, wenn Sie Fragen oder Anregungen zu den getroffenen Maßnahmen haben.

Newsletter