Zurück zur Übersicht

Dr. Stefanie Parchmann

Partnerin
Patentanwältin
European Patent Attorney
Diplom-Chemikerin

Stefanie Parchmann begleitet Unternehmen aus den Sektoren Pharmazie, Biotechnologie, Biochemie und Chemie bei der Erlangung, Aufrechterhaltung, Verteidigung und Anfechtung von Patenten. Sie erstellt darüber hinaus regelmäßig Freedom-to-Operate- und Rechtsbeständigkeitsgutachten.

Durch ihre mehrjährige Tätigkeit als Laborleiterin und Projektkoordinatorin im Custom Manufacturing bei einem großen chemisch-pharmazeutischen Unternehmen kennt Stefanie Parchmann die patentrechtlichen Bedürfnisse der Industrie aus erster Hand.

Stefanie Parchmann ist Lehrbeauftragte für Patentrecht an der Technischen Universität München.

Werdegang

Seit 2018

Partnerin bei Maiwald

Seit 2008

Patentanwältin bei Maiwald

2004-2007

Patentanwaltskandidatin bei einer IP Kanzlei

1998-2003

Projektmanagerin und Laborleiterin bei einem chemisch-pharmazeutischen Unternehmen

Ausbildung

2008

Zulassung zum European Patent Attorney

2008

Zulassung zur deutschen Patentanwältin

2004-2006

Studium „Recht für Patentanwältinnen und Patentanwälte“ an der FernUniversität Hagen

1995-1998

Promotion auf dem Gebiet der Biochemie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

1989-1995

Studium der Chemie und Biochemie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Tätigkeiten
  • Patenterteilungsverfahren und Portfoliomanagement
  • Anmeldestrategien und Ausarbeitung von Anmeldungen
  • Freedom-to-Operate- und Rechtsbeständigkeitsgutachten
  • Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren
  • Patentstreitverfahren
Veröffentlichungen
  • Chocolate bunnies cannot be trade marks, Managing Intellectual Property, 01/2011
  • Binding effect of EPO decisions, Managing Intellectual Property, 07/2010 
  • Chocolate trademarks reviewed, Managing Intellectual Property, 03/2010
  • Uncertainty over disclaiming positively disclosed embodiments, Managing Intellectual Property, 10/2009
  • EPO Enlarged Board to consider dosage regimen claims, Managing Intellectual Property, 07/2008
  • London Agreement and Enforcement Directive implemented, Managing Intellectual Property, 01/2008
Wichtige Fälle
  • Vertretung einer Mandantin vor der Großen Beschwerdekammer des Europäischen Patentamtes im Verfahren G1/16, welches zu einer Grundsatzentscheidung über die Verwendung von Disclaimern in Patentansprüchen führte
Mitgliedschaften

Patentanwaltskammer

epi

FICPI

GRUR

Sprachen

Deutsch, Englisch