Team

Zurück zur Teamübersicht

Partner

Dr. Dirk Bühler

Partner

Patentanwalt

European Patent Attorney

Diplom-Biochemiker

Dirk Bühler ist spezialisiert auf die Betreuung von weltweiten Produkt-relevanten Patentportfolios und damit einhergehenden streitigen Einspruchs-, Nichtigkeits- und Patentverletzungsverfahren in den Bereichen Pharma, Biotechnologie sowie der personalisierten Therapie und Diagnostik. Er berät regelmäßig zu komplexen SPC-Konstellationen und Freedom-to-Operate-Strategien in diesen Gebieten.

Diese Erfahrung erlaubt es ihm, die strategische IP Beratung und den Aufbau von Patentportfolios eng an den wirtschaftlichen Interessen seiner Mandanten in einem sich ändernden Marktumfeld auszurichten. Mandanten schätzen seinen interdisziplinären Ansatz, patent- und zulassungsrechtliche Fragen miteinander zu verbinden, um einen möglichst umfassenden Schutz zu erzielen.

Er wurde für seine Tätigkeit als Patentanwalt mehrfach ausgezeichnet und publiziert regelmäßig zu verschiedenen Aspekten des Patentrechts.

seit 2007
Partner, Gesellschafter und Geschäftsführer bei Maiwald
seit 2004
Patentanwalt bei Maiwald
2001 - 2004
Patentanwaltskandidat bei Maiwald

2004
Zulassung zum European Patent Attorney
2004
Zulassung zum deutschen Patentanwalt
2001 - 2004
Studium „Recht für Patentanwältinnen und Patentanwälte“ an der FernUniversität Hagen
1998 - 2001
Promotion auf dem Gebiet der Biochemie an der Freien Universität Berlin (durchgeführt am Max-Planck-Institut für Biochemie)
1992 - 1998
Studium der Biochemie an der Freien Universität Berlin, an der University of California, Berkeley und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

  • Betreuung von komplexen Patentportfolios und Erteilungsverfahren
  • Einspruchs-, Beschwerde- und Nichtigkeitsverfahren
  • Patentverletzungsverfahren
  • Verfahren zur Erlangung ergänzender Schutzzertifikate
  • Freedom-to-Operate- und Rechtsbeständigkeitsgutachten
  • Strategische Beratung von Biotech Startup-Unternehmen

  • MIP IP Star 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021, 2022, 2023, 2024
  • Empfohlen in Legal 500 EMEA 2019, 2020, 2021, 2022, 2023, 2024
  • Empfohlen in Legal 500 Deutschland 2016, 2017, 2019, 2020, 2021, 2022, 2023, 2024
  • Seit vielen Jahren gelistet in IAM Patent 1000 “World’s Leading Patent Professionals”
  • Empfohlen in Handelsblatt | Best Lawyers „Deutschlands Beste Anwälte" 2022, 2023
  • In den Leaders League Rankings Germany 2022 und 2023 in der Kategorie Patent Prosecution als "Excellent" eingestuft und empfohlen in der Kategorie Patent Litigation
  • „Besonders empfohlener Anwalt“ im JUVE Patent Ranking Germany 2021, 2022, 2023
  • Gelistet in der Managing IP EMEA Shortlist als "Practitioner of the Year" 2022, 2023
  • Gelistet in der WirtschaftsWoche "Die renomiertesten Patentrechtsanwälte" 2020
  • „Häufig empfohlener Anwalt“ im JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2018/2019, 2019/2020, 2020/2021
  • Promotionsstipendium des Boehringer Ingelheim Fonds

  • Vertretung des Patentinhabers in einem Einspruchsbeschwerdeverfahren, das zur Entscheidung BGH X ZB 8/12 „Dipeptidyl-Peptidase-Inhibitoren“ geführt hat
  • Vertretung des Patentinhabers in einem SPC-Anmeldungsverfahren vor dem EuGH im Fall C-650/17 (Royalty Pharma/Sitagliptin)
  • Vertretung der Patentinhaber in Einspruchsverfahren gegen Basispatente für CRISPR/Cas9 der Nobelpreisträgerinnen Jennifer Doudna und Emmanuelle Charpentier
  • Betreuung von Patentportfolios, Einspruchs- und Beschwerdeverfahren vor dem EPA sowie Beteiligung an diversen Verletzungsverfahren u. a. betreffend nicht-invasive Pränataldiagnostik, Procalcitonin-Assays, pegylierte Antikörper, und 2nd/3rd generation sequencing

  • Patentanwaltskammer
  • epi
  • GBM
  • GRUR

  • Deutsch
  • Englisch