Presseberichte

Bundesgerichtshof stürzt SPC für Gilead-Blockbuster-Medikament Truvada (JUVE-Patent)

Gilead hat es nun auch in Deutschland nicht geschafft, sein HIV-Blockbuster-Medikament Truvada im europaweiten Rechtsstreit um seine Schutzrechte zu schützen. Der deutsche Bundesgerichtshof erklärte sein ergänzendes Schutzzertifikat für nichtig (Aktenzeichen: X ZR 172/18). Die Entscheidung ist ein schwerer wirtschaftlicher Rückschlag für Gilead.

Gilead kämpfte bis zuletzt um die wirtschaftlich bedeutsamen Schutzrechte an Truvada. Der Rechtsstreit blieb bereits in mehreren anderen europäischen Ländern erfolglos. Im Jahr 2018 setzte das Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union den Höhepunkt der Rechtsstreitigkeiten um die Wirkstoffkombination.

Das HIV-Medikament Truvada kombiniert die Wirkstoffe Tenofovirdisoproxil und Emtricitabin. Das Basispatent EP 0 915 894 B1 lief im Juli 2017 aus und umfasst nur Tenofovirdisoproxil. Das SPC war bis August 2020 gültig und schützt die Kombination beider Wirkstoffe.

Mehrere Generikahersteller haben in verschiedenen Ländern Nichtigkeitsverfahren gegen das SPC für Truvada eingeleitet. Der Grund dafür ist, dass der Antrag für das Basispatent von 1997 keinen ausdrücklichen Hinweis auf Emtricitabin als wirksame Behandlung von HIV enthielt.

[…]

Vertreter:

Für Gilead
Rohnke Winter (Karlsruhe) Christian Rohnke (BGH)
Cohausz & Florack (Düsseldorf): Arwed Burrichter, Natalie Kirchhofer, Romina Kühnle (alle Patentanwälte)
Hoyng ROKH Monegier (Düsseldorf): Christine Kanz, Thomas Misgaiski
In-house (Southall): Gavin Lawson (Executive Director IP)

Für Teva
df-mp Dörries Frank-Molnia & Pohlman (München): Ulrich Dörries, Simon Geiger (beide Patentanwälte)
In-house (London): Alpha Indraccolo (Vice President and General Counsel, European IP and Regulatory Litigation), Laura Reynolds (Associate General Counsel, European IP and Regulatory Litigation)

Für Hexal/Sandoz:
Ter Meer Steinmeister: Bernd Aechter, Markus Ackermann (beide Patenanwälte)
Taylor Wessing (München): Christoph de Coster (Leitung), Anja Lunze, Verena Bertram
In-house (München): Michael Rein

Für Generics/Mylan
Maiwald (München): Derk Vos (Patentanwalt), Heike Roeder-Hitschke
In-house Mylan (London): Robert Fitt (Senior Patent Litigation Counsel)

Für Hormosan/Lupin
Isenbruck Bösl Hörschler (München): Ulrike Herr, Fritz Lahrtz (beide Patentanwälte)
Taylor Wessing (München): Dietrich Kamlah
In-house Lupin (Zug/Schweiz): Manish Mundra (Associate Director, IP), Nikhil Patil, Pavan Vitta

Bundesgerichtshof, 10. Zivilsenat, Karlsruhe
Klaus Bacher (Vorsitzender Richter), Patrizia Rombach, Hermann Deichfuß, Hartmut Rensen, Helga Kober-Dehm

Den vollständigen Artikel finden Sie auf Juve-Patent unter: https://www.juve-patent.com/news-and-stories/cases/federal-court-of-justice-destroys-spc-for-gilead-blockbuster-drug-truvada/

Newsletter