Rückblicke

Symposium zur Patentpraxis in den USA und Europa

18. Juni 2018, Tokio, 
21. Juni 2018, Osaka

Rückblick:

Die Kanzlei Maiwald und unsere amerikanischen Kollegen von der Kanzlei Oblon, McClelland, Maier & Neustadt begrüßten zum ersten gemeinsamen Symposium „U.S. and European Patent Practice“ in Japan ca. 100 Teilnehmer aus Industrie und Kanzleien in Tokio und weitere 40 Teilnehmer in Osaka. In dem Seminar wurden die folgenden drei Themen für die jeweilige Jurisdiktion, USA und Europa, behandelt:

  • Ausgewählte Themen beim Drafting von Anmeldungen
  • Erfinderische Tätigkeit vor dem EPA und Obviousness vor dem USPTO
  • Streitige Verfahren vor dem USPTO/EPO

Aktuelle Aspekte der IP-Praxis zu diesen Themen wurden erläutert und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede des US-amerikanischen und europäischen Patentsystems diskutiert. Gerade die enge Abstimmung der Themen mit unseren US-Kollegen, mit dem Ziel, den Teilnehmern die Gemeinsamkeiten, aber auch die Unterschiede zwischen beiden Jurisdiktionen zu verdeutlichen, ist bei den Teilnehmern auf sehr positive Resonanz gestoßen.

Auch nach den Vorträgen wurde beim anschließenden Empfang im persönlichen Gespräch mit den Teilnehmern des Symposiums intensiv diskutiert und weitere Fragen der Teilnehmer erörtert. Wir danken für die zahlreiche Teilnahme an dem Symposium, den vielen positiven Rückmeldungen, die wir bezüglich der Vorträge, der Auswahl der Themen und auch für die Veranstaltung an sich erhalten haben.

Weitere Informationen sowie das vollständige Programm finden Sie hier.

Newsletter