Personalnachrichten

Maiwald ernennt Stefan Bianchin zum Partner

Zum 1. August 2019 hat die Kanzlei Maiwald, eine der führenden Kanzleien für gewerblichen Rechtsschutz in Deutschland, Stefan Bianchin zum Partner ernannt.

Stefan Bianchin studierte physikalische Technik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München und schloss sein Studium der Rechtswissenschaften 2005 an der Universität Augsburg ab. Er wurde 2007 zum Rechtsanwalt zugelassen, 2013 erhielt er seine Zulassung zum European Patent Attorney und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz.

Stefan Bianchin verfügt über langjährige Erfahrung in nationalen und internationalen Patent- und Gebrauchsmusterverletzungsfällen sowie in Nichtigkeits-, Einspruchs- und Löschungsverfahren. Seine Doppelqualifikation als Rechtsanwalt und European Patent Attorney ermöglicht es ihm dabei, nicht nur die rechtlichen, sondern auch die technischen Aspekte eines Falles in seiner Gesamtheit zu überblicken. Dies befähigt Stefan Bianchin in besonderer Weise zur Koordinierung von Verletzungs- und Rechtsbestandsverfahren. Seit 2017 ist Stefan Bianchin Lehrbeauftragter für Patentrecht für Ingenieure an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München. Er ist seit 2019 für Maiwald tätig.

„Wir freuen uns, mit Stefan sowohl unser Engineeringteam als auch den Legal-Bereich gleichermaßen zu stärken. Durch seine Doppelqualifikation trägt er maßgeblich zum starken Wachstum unserer Kanzlei in diesen beiden Bereichen bei. Wir wünschen Stefan alles Gute in seiner neuen Position“, so Dr. Martin Huenges, Partner bei Maiwald.

Newsletter